Viele kennen das Problem mit Mitessern und Pickelchen ab der Pubertät. Doch die ungeliebten Hautunreinheiten sind keineswegs eine Frage des Alters. Zwar gibt es durchaus einige Menschen, die ab dem Erwachsenenalter keine Probleme mehr mit Rötungen, Spannungen, Unreinheiten und Co. haben, doch bei der großen Masse sieht es anders aus. Bis ins hohe Erwachsenenalter haben sie mit immer wieder auftretenden Hautproblemen zu kämpfen. Die fünf bekanntesten Tipps für reine Haut wollen wir hier kurz vorstellen:

1. Zitrone

Das klingt nicht gerade so, als sei es sanft zur Haut und ja, das ist es auch nicht. Deshalb sollte Zitronensaft nur in Maßen angewendet werden. Das Maximum ist die Anwendung einmal pro Woche. Für die Behandlung wird der Saft einer halben Zitrone benötigt. Dieser wird mit dem Wattebausch auf die betroffenen Gesichtspartien aufgetragen.
Aufgrund der Schärfe der Zitronensäure wirkt sie wie ein Peeling, so dass abgestorbene Hautschüppchen einfach entfernt werden können. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird der Zitronensaft mit klarem Wasser abgespült. Man sagt ihm auch nach, dass er die Poren verkleinern soll. Nur ist dies nicht für jeden Hauttyp zu empfehlen. Einige können den Effekt bestätigen, die anderen sind jedoch davon nicht überzeugt.

2. Heilerde

Auch die Heilerde gehört zu den bekannten Alternativen. Sie wird mit etwas Wasser vermischt und auf das Gesicht oder andere Körperstellen aufgetragen, die von Hautunreinheiten geplagt werden. Die Heilerde ist dabei sanft zur Haut, so dass sie drei bis vier Mal pro Woche verwendet werden kann. Abgespült wird die Heilerde erst, wenn sie fest geworden ist.

3. Kamille

Kamille wirkt beruhigend und das gilt auch für die Haut. Wenngleich man sie eher als natürliches Mittel bei Erkältungen kennt, kann sie genauso zu einer reinen Haut verhelfen. Dafür wird ein Dampfbad genutzt. Ein paar reine Kamillentropfen werden in heißes Wasser gegeben und darüber brütet man mit einem Handtuch über dem Kopf. Das öffnet die Poren und klärt somit die Haut.

4. Maske

Masken sind bekannt dafür, dass sie zu reiner Haut verhelfen. Eine sehr einfache Maske besteht aus Naturjoghurt, der auf das Gesicht aufgetragen wird. Ein paar Gurkenscheiben darauf legen, alles einwirken lassen und dann gründlich abspülen. Durch die Maske kann die Haut jugendlicher erscheinen und wird mit Feuchtigkeit versorgt.

5. Aloe Vera

Die auch als Wüstenlilie bekannte Heilpflanze enthält ein Gel, welches die Haut klären soll. Dieses gibt es sogar schon fertig zu kaufen und wird auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Es beruhigt die Haut und beugt so Entzündungen vor.