Welcher Augenbrauen-Typ kommt eigentlich für einen selbst in Frage?

Zu buschige Augenbrauen oder kahl rasierte Brauenbereiche machen alles andere, als einen guten Eindruck. Generell gilt, dass Natürlichkeit angesagt ist. Deshalb sollte die natürliche Augenbrauen-Form beibehalten werden. Dennoch kann es von dieser Faustregel auch Ausnahmen geben. Wer ein eher rundes Gesicht hat, kann die Augenbrauen etwas eckiger gestalten und dies ausgleichen. Wer dagegen ein eckiges Gesicht hat, kann mit rund gehaltenen Augenbrauen einen Ausgleich erzielen.

Für die Bestimmung der optimalen, natürlichen Brauen-Form gibt es einen einfachen Trick:

  1. Eine Linie vom Nasenwinkel zum inneren Augenwinkel führen – hier sollte die Braue ihren Anfang finden.
  2. Eine Linie vom Nasenflügel über die Pupillen ziehen (bei geradem Blick) – so sollte der höchste Punkt der Brauen ermittelt werden.
  3. Eine Linie vom Nasenflügel über den äußeren Augenwinkel ziehen – hier sollte die Braue enden.

Pauschal kann man sich auch an der Faustregel orientieren, dass die inneren Brauenansätze etwas dicker gehalten sind. Ab dem höchsten Punkt der Braue läuft diese immer dünner werdend aus. Ein Bogen, der zu drei Viertel ansteigt und zu einem Viertel abfällt, ist dabei das Idealmaß.

Hast du Fragen und bist dir nicht sicher welcher Augenbrauen Typ du bist,  dann melde dich einfach bei BellaVital Team in Berlin in vereinbare doch einfach ein Termin im Kosmetiksudio.