Bricht die warme Jahreszeit erst einmal heran, möchte zumindest Frau gerne wieder mehr Haut zeigen. Das beginnt mit kurzen Oberteilen, Röcken und Kleidern, aber auch mit luftigen Sandalen. Wenn Frau nach der langen Winterpause, in der sie die Füße stets in dicken Wollsocken und unförmigen, klobigen Tretern versteckt hat, ihre Füße betrachtet, ist das oft ein alles andere, als schöner Anblick. Dabei lässt sich mit ein wenig Pflegeaufwand der Fuß schnell wieder in ein ansehnliches Körperteil verwandeln. Der Sommer läßt zwar auf sich warten und wir glauben  dennoch, dass wir in diesem Jahr noch etwas Sommer erleben werden.

Schöne, glatte Füße

Natürlich sind schöne Füße durch eine glatte Oberfläche geprägt. Da auch hier ungeliebte, störende Haare wachsen, stellt sich die Frage, wie man gegen diese vorgehen kann. Das Rasieren ist für die meisten keine Alternative, schließlich wachsen die Stoppeln viel zu schnell und sehr unschön wieder nach.

Besser ist es da, auf die dauerhafte Haarentfernung mit IPL zu setzen. So hat man lange Freude an den schön gepflegten, glatten Füßen und muss nicht jeden Tag aufs Neue Hand an die lästigen Härchen anlegen.

Fußpflege sollte ganzjährig vorgenommen werden

Entscheidend für schöne, gepflegte Füße ist auch die Fußpflege und die sollte idealerweise ganzjährig erfolgen. Hierbei kann ein Fußbad sinnvoll sein. Angereichert mit Milch oder Öl kann es die Horn- und Nagelhaut weich machen und Verhärtungen auflösen. Dadurch lassen sich verhornte, unschöne Stellen sanft entfernen.

Ein Bimsstein sollte dagegen für die Entfernung der Hornhaut nicht verwendet werden, denn die Verletzungsgefahr ist hier doch wesentlich größer. Stattdessen kann die Hornhaut nach dem sanften Fußbad von Hand entfernt werden.

Im Anschluss an das Fußbad sollten die Füße mit einer pflegenden, im Sommer ebenso kühlenden, Fußcreme eingerieben werden. So behalten sie die Geschmeidigkeit vom Fußbad auch weiterhin bei.

Massage für die Füße eine Wohltat

Ebenfalls ist eine Massage für die Füße eine echte Wohltat. Jeder hat schon einmal von der beliebten Fußreflexzonenmassage gehört und genau diese lässt sich selbst zu Hause problemlos durchführen. Mit speziellen Massagerollern beispielsweise kann man die Fußunterseiten optimal im Alleingang massieren. Aber auch das Kneten der Füße mit den eigenen Händen ist eine Möglichkeit, den Füßen Entspannung zu verschaffen.

Regelmäßige Pediküre

Für die sommerlich offenen Schuhe sollte gleichfalls eine Pediküre für die Füße in Betracht gezogen werden. Am besten lassen sich die Fußnägel feilen, da dies eine sehr schonende Behandlung darstellt. Werden sie trotzdem geschnitten, ist ein Klipser die bessere Alternative zur Schere. Zu beachten ist ebenfalls, dass die Fußnägel grundsätzlich gerade geschnitten werden sollten. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Nägel einwachsen, was nicht nur unschön, sondern auch schmerzhaft ist.

Ebenso könnten die Fußnägel lackiert werden. Hier ist nicht zwingend ein farbiger Lack erforderlich. Auch transparenter Lack kann die Füße schöner aussehen lassen.